Tauchmedizin und Tauchtauglichkeit

Tauchmedizinische Vorsorgeuntersuchung / Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Die sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung für Taucher ist keine alltägliche Untersuchung. Der untersuchende Arzt übernimmt mit dieser Untersuchung eine hohe Verantwortung, denn er muß sich vergewissern, daß Sie den gesundheitlichen und psychischen Anforderungen des Tauchsports gewachsen sind.

Viele Erkrankungen, die zwar lästig sind, aber letztlich die Bewegungsfreiheit nicht entscheidend hindern, können unter Wasser ein lebensbedrohliches Risiko sein.

Schon bei einer Erkältung oder Schnupfen, auch Heuschnupfen, sollte auf das Tauchen verzichtet werden, ebenso bei Kurzatmigkeit oder einer akuten oder chronischen Bronchitis. Auch Streß oder unzureichende Fitness können ein Grund für Tauchverzicht sein.

Voraussetzung für die Ausübung des Tauchsports ist eine gültige ärztliche Tauchtauglichkeitsuntersuchung und -bestätigung. Den Umfang bestimmt der Arzt nach Rücksprache mit dem Tauchsportler; einige Untersuchungsschritte sind unverzichtbar.

Formular zur Untersuchung






© Dr. med Lücker 2013 binarysolutions